Digitale Wohnzimmer-Konzerte mit star

przez Bartek Bukowski

ORLEN Deutschland mit der Tankstellenmarke star sorgt zusammen mit der Chopin-Gesellschaft für außergewöhnliche Konzerterlebnisse

Elmshorn, 24. August 2020 – Zum fünften Mal kommen Chopin-Freunde dank der Zusammenarbeit der Chopin-Gesellschaft Hamburg und Sachsenwald sowie ORLEN Deutschland trotz Corona-Krise in den Genuss schönster klassischer Musik. Das digitale Live-Konzert mit den beiden Youngstar-Pianisten Malte Henrik Gohr und Lysander Burleigh findet in einer einzigartigen Umgebung statt: dem Atelier des Hamburger Bildhauers Jan de Weryha. Von dort wird am Freitag, 28. August 2020, ab 20.15 Uhr der Auftritt per Live-Videostream (https://www.chopin-hamburg.de) übertragen.

Seit 2019 ist ORLEN Deutschland, die Tochtergesellschaft des umsatzstärksten mitteleuropäischen Konzerns PKN ORLEN aus Polen, Hauptsponsor des Chopin-Festivals in Hamburg. Wegen der Corona-Pandemie musste das bedeutende Kulturereignis auf das Frühjahr 2021 verschoben wurde. Doch das Unternehmen will sich auch in der Krise weiter in der Förderung des Kultursegments besonders in der Unterstützung des musikalischen Nachwuchses engagieren und macht nun zusammen mit den Veranstaltern die digitalen Live-Konzerte möglich. „Klassik ist für uns ein wichtiger Baustein der Kultur, die für die gesamte Gesellschaft so wichtig ist und die wir aktiv unterstützen. Als Unternehmen mit polnischen Wurzeln verstehen wir uns auch als Botschafter für die polnische Kultur hier in Deutschland“, erklärt Oskar Skiba, Geschäftsführer der ORLEN Deutschland GmbH und ihrer Tankstellenmarke star. „Ein Klassik-Konzert als Livestream ist eine große Chance, neue Kanäle besonders auch für junge Generationen zu eröffnen, um sie für die klassische Musik und für ihre verbindende Kraft zu gewinnen.“

Die beiden Nachwuchs-Pianisten Malte Henrik Gohr (Jahrgang 2002) und Lysander Burleigh (Jahrgang 2005) haben für das digitale Klassik-Erlebnis am 28. August ein Programm mit Stücken von Bach und des polnischen Pianisten Chopin zusammengestellt:

Malte Henrik Gohr spielt Präludium und Fuge H-Dur aus „Das Wohltemperierte Klavier“ von Johann Sebastian Bach, die „Wilde Jagd“ aus „Études d’exécution transcendante“ von Franz Liszt und von Alexander Scriabin die „Sonate Nr. 2“ gis-Moll, die „Prelude für die linke Hand“, cis-Moll op. 9 Nr. 1 und „12 Etudes op. 8 Nr. 12“ dis-Moll.

Lysander Burleigh präsentiert die „Toccata e-Moll“ von Johann Sebastian Bach, ein „Scherzo“ cis-Moll Nr. 3 op. 39 und die „Nocturne H-Dur“ op. 62 Nr. 1 von Fryderyk Chopin, Maurice Ravels „Jeux d’eau“ E-Dur und von Fryderyk Chopin „12 Etudes“ op. 25 (Nr. 1 As-Dur „Äolsharfe“ und Nr. 9 Ges-Dur ,Schmetterlingʻ) und zum Abschluss „12 Etudes op. 10“ (Nr. 12 c-Moll „Revolutionsetüde“).

Wróć

Wydarzenia

> Grudzień 2020 >
Nie Pon Wto Śro Czw Pią Sob
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31